HealthCapital Newsletter November 2018 Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier. Land Brandenburg und be Berlin
load images load images
HEALTHCAPITAL NEWSLETTER NOVEMBER 2018
load images Sehr geehrte Damen und Herren,

der Berliner Tagespiegel berichtete in seiner Ausgabe vom 15. November: „Die Bundesregierung will in die Digitalisierungsoffensive gehen – und dabei soll insbesondere der Berliner Großraum gestärkt werden. Geplant ist, die Hauptstadtregion zu einer Modellregion für die Digitalisierung im Gesundheitswesen zu entwickeln.“ Dies ist eine fantastische und richtige Entscheidung, denn kein anderes Thema passt so gut zur Hauptstadtregion wie Digital Health. 

Nirgendwo in Deutschland sind so viele Wissenschaftler, Startups, Konzerne, Mediziner und Krankenkassen dabei, neue digitale Lösungen für die Menschen zu entwickeln. Gerade im internationalen Vergleich ist aber noch nicht alles perfekt. Bei den Ausbildungsmöglichkeiten, der Infrastruktur und einer zentralen Plattform für den Datenaustausch, die den Datenschutzbedürfnissen der Menschen gerecht wird, ist noch viel zu tun.

Aber wir sind gut vorbereitet. Im Rahmen des Digitalgipfels Gesundheitswirtschaft präsentierte Wirtschaftssenatorin Ramona Pop vor rund 200 Gästen das Impulspapier „Digital Health City Berlin”, das die Berliner Wirtschaftsverwaltung in den vergangenen Monaten gemeinsam mit Akteuren der Branche erarbeitet hat. Es umfasst zentrale Handlungsvorschläge, mit denen Berlin zu einem weltweit führenden Standort der digitalen Gesundheitswirtschaft entwickelt werden kann und die nun umgesetzt werden sollen. Auch in Brandenburg wurden mit dem Projekt digisolBB wichtige Weichen gestellt. Ziel des Projektes ist es, gemeinsam mit innovativen Unternehmen, Kliniken, Experten und weiteren Ideengebern tragfähige digitale Gesundheitsprodukte, -services oder -lösungen zu entwickeln.

Ich bin überzeugt, dass schon in wenigen Jahren dank neuer digitaler Gesundheitslösungen sowohl die Wettbewerbs- und Innovationsfähigkeit unserer Gesundheitswirtschaft als auch die Versorgungsqualität in der Region massiv gestärkt und verbessert sein wird.

Auch sonst war wieder viel los im Cluster HealthCapital Berlin-Brandenburg – aber lesen Sie selbst …

Ihr
Dr. Kai Uwe Bindseil
Clustermanager HealthCapital Berlin-Brandenburg

 
 
 

Aktuelles Interview

 
load images

Prof. Dr. Nikolaus Rajewsky, BIMSB

Nikolaus Rajewsky studierte Mathematik und Physik in seiner Heimatstadt Köln. Auf seine Promotion folgten Auslandsstationen in New Jersey und New York. 2006 kehrte der heute 50-Jährige nach Deutschland zurück und ist seither Professor für Systembiologie am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) und an der Charité in Berlin. 2008 gründete er das „Berlin Institute for Medical Systems Biology“ (BIMSB) als neue Forschungseinheit am MDC. Im Interview spricht der mehrfach preisgekrönte Forscher über den Nutzen der Systembiologie, europäische Exzellenz und Krankheitsprognosen.

Weiterlesen...

 

 

Aus dem Cluster

 
load images

Eine Branche in Bewegung: Herausforderungen und Reformen in der Pflege

Die gesellschaftlichen Herausforderungen und die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Pflege spiegeln sich auch in den Aktivitäten des Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg wider. Denn: Nach den Pflegestärkungsgesetzen (PSG I-III) der letzten Legislaturperiode, durch die u.a. mit dem neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff die bisherigen Pflegestufen durch Pflegegrade ersetzt worden sind, sollen nun weitere Pflegereformen und -gesetze die Branche stärken. Für die Umsetzung sind vor allem die Länder zuständig.

Weiterlesen...

 

 

Im Portrait

 
load images

OMEICOS: neue Wege gegen Vorhofflimmern

Das Team der Firma OMEICOS Therapeutics GmbH arbeitet in Berlin-Buch an einem neuartigen Medikament zur Behandlung von Vorhofflimmern. Da diese Herzrhythmusstörung weit verbreitet ist, setzen sowohl OMEICOS als auch Geldgeber große Hoffnungen in die Substanz mit dem Namen OMT-28. Erst im Oktober konnte das Unternehmen erneut Investoren überzeugen und erhielt 17 Millionen Euro neue Mittel.

Weiterlesen...

 

 

Steckbrief

 
load images

mediziner Prof. Joachim W. Dudenhausen

Prof. Joachim W. Dudenhausen blickt auf eine lange Karriere in der Perinatalmedizin zurück. Auf sein Studium in Mainz und Berlin folgten Stationen an verschiedenen Kliniken der Hauptstadt, aber auch in Zürich und New York. Neben seiner praktischen Arbeit entstanden rund 600 Publikationen, darunter das Lehrbuch „Praktische Geburtshilfe“. Im September 2018 half der vielfach prämierte Wissenschaftler einem neuen „Kind“ auf die Welt – als Gründungsdekan der gemeinsamen Fakultät der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, der Universität Potsdam und der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. In unserem Steckbrief stellt sich der 75-Jährige vor.

Weiterlesen...

 

 

News

 

Gewinnertypen aus Berlin

Dass sowohl etablierte Forscherinnen als auch junge Startups in Berlin-Brandenburg immer wieder Auszeichnungen im Gesundheitsbereich gewinnen, zeigt, wie vital die Szene in der Region ist. So erhielt Emmanuelle Charpentier den Berliner Wissenschaftspreis. Wolfgang Kleiner und Vinh-Nghi Tiet von der Aspuraclip GmbH gewannen in der Fernsehsendung „Die Höhle der Löwen“ zwei Investoren für ihr Startup. Ada Health erhielt den Zukunftspreis des Clubs der Gesundheitswirtschaft sowie den Health-i Award der Techniker Krankenkasse (TK), Töchter & Söhne gewannen den vdek-Zukunftspreis.

Weiterlesen...

 

load images

Clariness kauft Berliner Startup Viomedo

Klinische Studien profitieren von Freiwilligen, die sich für sie zur Verfügung stellen – und die Patienten profitieren von den Ergebnissen der Studien. Wie aber kommen beide Seiten zusammen? In Deutschland ist Viomedo eine etablierte Plattform für die Rekrutierung von Probanden. Als Startup 2015 gegründet, wird die Suchmaschine für medizinische Forschung jetzt an die Schweizer Firma Clariness verkauft. Viomedo-Gründer Alexander Puschilov sieht darin viel Potenzial.

Weiterlesen...

 

load images

Welche App ist gut? AppKri hilft

Die Fülle an Informationen im Internet und in mobilen Applikationen ist schier unendlich. Dementsprechend schwer ist es, deren Verlässlichkeit immer beurteilen zu können. Das gilt auch für Gesundheits-Apps. Ein Projekt des Fraunhofer FOKUS will in diesem Bereich jetzt mehr Licht ins Dunkel bringen – mit einer App, die Anfang November an den Start gegangen ist und sich vornehmlich an Multiplikatoren und Institutionen richtet.

Weiterlesen...

 

load images

Digitalgipfel ehrt innovative Startups

Im Rahmen des „Digitalgipfels Gesundheitswirtschaft“ hat Staatssekretär Christian Rickerts von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe den „Digital Health Award Berlin“ an Berliner Startups verliehen. Den 1. Preis mit 25.000 Euro erhielt Audatic, der 2. Preis mit 15.000 Euro ging an ai4medicine und der 3. Preis mit 10.000 Euro wurde an HygNova verliehen.  

Weiterlesen...

 

load images

CAREcomm will Innovation in die Fläche bringen

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Verbundvorhaben zur Community Care, CAREcomm, entwickelt und erprobt im Rahmen der BMBF-Ausschreibung „WIR! – Wandel durch Innovationen in der Region“ Lösungen für die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum. Diese sollen langfristig selbsttragende Strukturen anstoßen – und dies in solchen Regionen, die vom gesellschaftlichen Strukturwandel besonders betroffen sind. 

Weiterlesen...

 

load images

BTU gestaltet Pflegeausbildung neu

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (BTU) startet zur Unterstützung der Pflegeschulen das Projekt „Neu kreieren statt addieren“ – die neue Pflegeausbildung im Land Brandenburg curricular gestalten. Das Sozialministerium fördert das Projekt bis 2021 mit rund 450.000 Euro aus Landesmitteln. Es soll Schulen bei der Entwicklung der Lehrpläne vor dem Hintergrund pflegerischer, berufspädagogischer, pflegedidaktischer sowie gesellschaftlicher Anforderungen unterstützen.

Weiterlesen...

 

 

Weitere News aus der Region

 

„Zukunftswerkstatt innovative Versorgung“ diskutiert Notfallversorgung 2.0

» mehr
 

Projekt COMPASS für eine bessere OP-Navigation gestartet

» mehr
 

Die digitale Zukunft der Krebsforschung in Berlin stärken

» mehr
 

Zum Stand der Weiterentwicklung des Berliner Instituts für Gesundheitsforschung

» mehr
 

Adrenomed schließt Finanzierung über 24 Millionen Euro unter Führung von Wellington und HBM ab

» mehr
 

8 Millionen Euro für Kreiskrankenhaus Prenzlau aus Krankenhausstrukturfonds

» mehr
 

Bundeskabinett beschließt Neuausrichtung der Gesundheitsforschungspolitik

» mehr
 

Charité 3R: Translation verbessern, Tierschutz stärken, Alternativen entwickeln

» mehr
 

UdK- Startup HygNova wirbt erfolgreich ProFit-Finanzierung ein

» mehr
 


Alle News aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.


Call & Wettbewerbe


Richtlinie zur Förderung von Forschung zu ethischen, rechtlichen und sozialen Aspekten (ELSA) der Digitalisierung, von Big Data und Künstlicher Intelligenz in der Gesundheitsforschung und -Versorgung

» mehr
 

Cross4Health für KMU: neue Ausschreibungsrunde

» mehr
 

Richtlinie zur Förderung von Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet „Robotische Systeme für die Pflege

» mehr
 

Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen für die Forschung zur digitalen Hochschulbildung – Disziplin- und fachbezogene digitale Hochschulbildung –

» mehr
 

Preis für Gesundheitsnetzwerker

» mehr
 

Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen zum Thema „Innovative medizintechnische Lösungen zur Prävention und Versorgung nosokomialer Infektionen“

» mehr
 

Öffentliche Bekanntmachung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG)

» mehr
 

Das Bundesministerium für Gesundheit sucht Ihr Konzept für die Blockchain im deutschen Gesundheitswesen

» mehr
 

Richtlinie zur Förderung von Zuwendungen zum Thema "Kleine Patienten, großer Bedarf − Medizintechnische Lösungen für eine kindgerechte Gesundheitsversorgung

» mehr
 

Richtlinie zur Förderung transnationaler Verbundvorhaben auf dem Gebiet der Biotechnologie im Rahmen des European Research Area-Net Cofund on Biotechnologies

» mehr
 


Alle Calls & Wettbewerbe aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.

 

Termine

 
load images
 
03.12.2018

Smart meets Safe 4.0

» mehr
 
05.12.2018

SportReisenGesund: Berlin-Brandenburg vernetzt

» mehr
 
05.12.2018

From patient-centric to human-centric in healthcare

» mehr
 
11.12.2018

Informationsveranstaltung zur „Bekanntmachung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung: Robotische Systeme für die Pflege“

» mehr
 
18.01.2019

Workshop zur BMBF-Richtlinie "Alternativmethoden zum Tierversuch“

» mehr
 
24.01.2019

BioBilanz

» mehr
 
11. - 15.02.2019

HIMSS 2019 Informationsstand Berlin-Brandenburg

» mehr
 
25. - 26.02.2019

12th Annual European Life Sciences CEO Forum

» mehr
 
20.03.2019

Leibniz-Symposium: Personalisierte Medizin – Diagnostik – Medizintechnik

» mehr
 
09. - 11.04.2019

DMEA - Connecting Digital Health

» mehr
 
28. - 30.04.2019

IMTJ Medical Travel Summit 2019

» mehr
 
25. - 16.10.2019

19th Annual Biotech in Europe Investor Forum

» mehr
 
16.10.2019

7th Annual MedTech & Digital Health Forum

» mehr
 


Alle Termine aus dem Cluster Gesundheitswirtschaft finden Sie hier.



Herausgeber / Impressum

Dieser Newsletter wird durch das Clustermanagement Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg HealthCapital betrieben.

Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
Fasanenstraße 85 | 10623 Berlin
Telefon +49 30 46302 550
E-Mail: info (at) healthcapital.de

Eingetragen im Handelsregister des Amtsgerichts Charlottenburg,
Nummer der Eintragung: HRB 13072 B
USt.-ID-Nr. DE 136629780

Vertretungsberechtigte Geschäftsführer:
Dr. Stefan Franzke

Aufsichtsratsvorsitzender:
Dr. Jürgen Allerkamp 

Redaktion: In Zusammenarbeit mit dpa-Custom Content.
V. i. S. d. P. Lukas Breitenbach, Pressesprecher Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

© 2018 Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.
Newsletter (an: unknown@noemail.com) abbestellen.
Der Newsletter des Clusters Gesundheitswirtschaft Berlin-Brandenburg ist ein Projekt der Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH. Gefördert aus Mitteln des Landes Berlin und des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung durch die Investitionsbank Berlin.

load images load images
load images